02.03.07

1878 - 1887 Gymnasialzeit in Berlin

Nach der Versetzung seines Vaters Gottlieb Zeitzschel von Sorau, N.L. an den neuen Bahnhof in Charlottenburg, besuchte Gustav Zeitzschel ab Sommer 1878 in Charlottenburg (bei Berlin) das renommierte Kaiserin-Augusta-Gymnasium.

Aus dem Web: Schulbericht 1895 (PDF)
[Die Cauerschen Erziehungsanstalten erhielt 1876 an der Berliner Straße (Otto-Suhr-Allee) erhielt 1876 den Namen "Kaiserin-Augusta-Gymnasium". Um 1880 wurde das Schulgrundstück, auf dem zwischenzeitlich auch eine Turnhalle gebaut worden war, um einen Teil des benachbarten alten Friedhofs der Luisengemeinde erweitert.]