02.02.08

1932 - 1938 Den Unterhalt der Familie sichern

Den Unterhalt der Familie und das Studium des Sohnes Hans und der Tochter Lilo sicherte Gustav Zeitzschel nun hauptsächlich durch seine Tätigkeit als Gesangs- und Klavierpädagoge. Daneben gab er noch Konzerte und Liederabende.

Seine Tochter Lilo bildet er als Bühnen- und Konzertsingerin aus und bereitet ihren Eintritt am Konservatorium 1936 in Würzburg - im zarten Alter von 15 Jahren - vor.



Seine aktive Sängerkarriere beendete er am 15. April 1938 nach mehr als 3.600 Auftritten - in der Rolle des Petrus und Pilatus - mit der Johannes-Passion von Heinrich Schütz an der St. Johanniskirche in Würzburg.

Nach 40 Jahren Sängertätigkeit - von 1898 - 1938 - hat Gustav Zeitzschel, jetzt wohnhaft in Würzburg, Friedenstr. 17, ein Verzeichnis über seine Opernengagements, Operngastspiele, Konzerte, Oratorien, Soloquartetten, Opern- und Singfilm-Tourneen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erstellt.

Für Interessenten steht das Verzeichnis mit rd. 500 Aufführungsorten hier bereit.